Finally through Denmark!

Am 04.06. (06:00 Uhr) überquerte ich die Dänisch - Deutsche Grenze in Krúsa in Richtung Flensburg. // I crossed the Danish - German in the morning of the 04.06. in Krúsa in direction Flensborg.
Am 04.06. (06:00 Uhr) überquerte ich die Dänisch - Deutsche Grenze in Krúsa in Richtung Flensburg. // I crossed the Danish - German in the morning of the 04.06. in Krúsa in direction Flensborg.

Bike trip, part III - Denmark: done

Already finished bike trips since Reykjavík:

Part II (The Faroe Islands)

Part one (By bike trhough Iceland)

 

English below

 

Deutsch

Ich bin angekommen! Nach 33 Tagen der Reise durch Island und Skandinavien passierte ich die Dänisch – Deutsche Grenze am Morgen des 04.07.

Als ich in Hirtshals ankam, rechnete ich zwar mit etwas wärmeren Temperaturen, aber mehr als 25°C war schon etwas zu warm. Gleich nach unserer Ankunft mit der NorrØna fuhren Matthias und ich getrennter Wege weiter. Er nach Norden Richtung Schweden und ich weiter nach Süden.

Noch am gleichen Tag traf ich einen guten alten Bekannten in Aalborg. Anders, mit dem ich im 1. Semester in Reykjavík zusammen studiert hatte. Zusammen verbrachten wir noch ein paar Stunden am Nachmittag in Aalborg, bis ich mich wieder auf den Weg machte.

Schon 1 Tag später trafen er, Marie und ich uns erneut auf dem 3. Höchsten Berg Dänemarks: Himmelbjerget (147 m). Ein fantastischer Blick erwartete uns bei Sonnenuntergang vom höchsten Punkt und über den See JulsØ.

2 Tage danach erreichte ich die Dänisch-Deutsche Grenze in Krúsa-nach 400 km von Hirtshals. Das Wetter war durchweg sehr sonnig, nur leider zu warm und mit recht viel Gegenwind. Dies hatte jedoch die phänomenale Landschaft eh wieder ausgeglichen.  

 

Letztendlich bleibt zu sagen, es ist geschafft und all die Erlebnisse und Geschehnisse sind zu intensiv gewesen als das man diese hier in ein paar Worte zusammenfassen könnte. Daher bleibt mir nur ein Dank an alle, die uns während unserer Reise unterstützt hatten. Besonderen Dank natürlich an Matthias für einen erneut reibungslos ablaufenden Tourenverlauf und unseren zwischenzeitlichen Begleiter Oskar.

 

Die Tour durch Deutschland ersparte ich mir und fuhr mit dem Zug am heißesten Tag der Geschichte Deutschlands in die Heimat. Es lief nicht gerade so zügig ab mit dem Bahnverkehr, da einige Züge aufgrund der Hitze ausfielen. Angekommen bin ich etwa 23 Uhr in Altenburg (Thür.).

 

 

English version

 

I arrived! After 33 days of travelling through Iceland and Scandinavia, I passed the Danish-German border in the morning of the 04.07.

When I arrived in Hirtshals on the 30.06., Matthias and I split apart. Each of us two continued to different directions: Matthias to Sweden and I went down to the southern border of Denmark. On the way to the south, I met Anders in Aalborg, which I was studying with at Reykjavík for the first semester.

One day after, Anders, Marie and I met again at the exciting mountain of Himmelbjerget: the third highest one of Denmark (147 m). Situated in the Danish highlands (yes, that’s the official name for this region (; ).

2 days later, I already arrived after about 400 km the Danish German border. The weather was unexpected hot and a bit windy.

But finally, it’s done! Let’s go back to Germany.

 

Finally, thanks to all the people for a great support during our tour through Iceland and the Faroe Islands. Special thank of course to Matthias, for excellent accomplished Tour planning’s. And thanks as well to Oskar our tour partner for a short while.

 

I finished the tour in Denmark. Therefore, I didn’t went by bike through my home country Germany. But by train. As it was the hottest day in the history of Germany, it was a kind of difficult to come home in a short time because of a lot defect trains and train delays. It took me about 20 h to arrive my home in Altenburg (Thuringia).

Empty Altenburg and my bicycle and I at 23:00 infront of the ceatre. // Das leere Altenburg, mein Rad und ich um 23:00 Uhr vor the Theater.
Empty Altenburg and my bicycle and I at 23:00 infront of the ceatre. // Das leere Altenburg, mein Rad und ich um 23:00 Uhr vor the Theater.

Further pictures of the ride through Denmark // Weitere Bilder der Dänemarkquerung

Write a comment

Comments: 0
Stay informed!
Stay informed!